MAPPENBERATUNG

Was macht eine gute Mappe aus? Was sollte hinein, was lasse ich eher draussen? Genügt Sie vom Umfang oder habe ich schon zuviel? Mappen zeigen das Spektrum der eigenen Interessen, kreativen Ideen und gestalterischen Vorlieben. Ob analog oder digital. Dabei kommt es überhaupt nicht auf eine spezifische Technik an: vielmehr ist Vielfalt gefragt. Wer sich unsicher ist, kann auf die Graphische zu einer Mappenberatung kommen und hier einen Termin buchen (ab 23.9.24 möglich).


Bitte beachten: in der Höheren und im Kolleg gibt es eine Mappenschau vor Ort, im Abendkolleg und Meisterschule genügt ein Online Portfolio (siehe jeweilige Aufnahmeverfahren).

Die Mappe / das Portfolio kann enthalten: analoge wie digitale Zeichnungen, Malerisches, Skizzen und Skizzenbücher, Konzepte, typographische Arbeiten, Fotos, Websiten, kleine Videos, Illustrationen, Comics, Logos, Plakate, werbliche Ideen, Objekte, Skulpturen, Infografiken, Verpackungen, Freecards, gestaltete Apps oder App Konzepte, ein interessantes Social Media Post, etwas mit KI gestaltetes, gestaltete Räume, Computergrafiken, Basteleien, etwas Textiles, etwas in der Natur gefundenes, freie Arbeiten und, und, und ... Großformatige Arbeiten können in Form von Fotografien mit Angabe der Originalgröße beigelegt werden. Für digitale Inhalte bitte ein Abspielgerät (z.B. Laptop) selbst mit bringen!

Falls Sie eine Mappenberatung in Anspruch nehmen wollen, können Sie sich ab 23. September hier entweder einen Termin auf der Graphischen ausmachen bzw. sich hier für die Mappenberatung am Tag der offenen Tür anmelden.